Kneipp-Pfad

Kneipp

Kneipp Bad

Gründer dieser Heilmethode ist der deutsche Priest Sebastian Kneipp, nach dem sie benannt wurde. Das Prinzip ist das abwechselnde Treten im warmen und kalten Wasser, dessen Temperatur in der Regel 43 °C und 14 °C beträgt. Das Treten im warmen Wasser dauert ungefähr 60 Sekunden, im kalten Wasser sollte das Treten kürzer dauern, ungefähr 15 Sekunden.

Das abwechselnde Fußbad fängt mit dem Treten im warmen Wasser an, gefolgt von 6 – 7 Zyklen abwechselnd im warmen und kalten Wasser, das 15 - minütige Fußbad wird durch das Treten im kalten Wasser beendet.

Das Kneipp Bad hat eine Menge positiver Wirkungen. Es hilft bei Migränen, vegetativen Störungen, Durchblutungsstörungen, posttraumatischen oder postoperativen Konditionen, Krampfadern und Konditionen nach körperlicher Erschöpfung und Muskelermüdung der Beine.