Datenschutz

Informationen über die Einhaltung von GDPR

Wir schützen ihre personenbezogenen Daten

Aufgrund unserer Aktivitäten kommen wir mit personenbezogenen Daten in Kontakt. Es geht nicht anders. Wir nehmen jedoch die Sensibilität Ihrer Daten wahr und respektieren Ihre Privatsphäre völlig. Wir schützen Ihre Daten und versprechen Sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Das Unternehmen USB Liberec s.r.o. hat Maßnahmen umgesetzt, die den Anforderungen der Datenschutzverordnung (EU) 2016/679 (GDPR) entsprechen.

In der umfassenden Analyse aller Bereiche, in denen wir mit personenbezogenen Daten umgehen, haben wir den Zweck definiert, für den wir Daten verarbeiten und speichern, und die Ergebnisse mit Rechtsbezeichnungen zu vergleichen, die unsere Berechtigung oder die Pflicht zur Archivierung der ausgewählten Daten bestimmen. Wir haben die notwendige interne Dokumentation zusammengestellt, die genaue Regeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten enthält und der die Mitarbeiter unseres Unternehmens folgen. Die Dokumentation beschreibt, wie wir personenbezogene Daten betroffener natürlichen Personen verarbeiten und schützen, und regelt die Verantwortung des Personals, das mit personenbezogenen Daten umgeht. Die Dokumentation legt auch das Verfahren und die Fristen für die Löschung personenbezogener Daten fest.

Widerruf der Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Eine natürliche Person hat das Recht, die bereits erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen.

Der Widerruf der Einwilligung kann in Form von einer E-Mail an recepce@uko.cz mit einer konkreten Widerrufangabe geschickt werden.

Příklad: Odvolávám souhlas se zpracováním osobních údajů za účelem zasílání novinek a obchodního sdělení (newsletter).

Recht auf Vergessenwerden

Eine natürliche Person hat das Recht, vergessen zu werden (Löschung personenbezogener Daten aus allen Datenbanken).

Die Löschung personenbezogener Daten kann per E-Mail unter recepce@uko.cz beantragt werden.

Das Recht auf Vergessenwerden die betroffene Person (natürliche Person) immer, und das Recht auf Löschung bezieht sich auf alle personenbezogenen Daten, die keiner anderen gesetzlichen Pflicht unterliegen.

Beispiel: als gesetzliche Pflicht gilt die Evidenz und Archivierung der Buchhaltung, der Zeitraum beträgt 10 Jahre. Ebenfalls müssen wir die Personalakten unserer Mitarbeiter archivieren und können sie nicht löschen